"I know no better way of helping children than by giving them a mother, brothers and sisters, a house and a village" - Hermann Gmeiner

 

Dear Reader,

We are pleased to announce that our children’s villages website is now available in English. We have been working on our English homepage for months and are glad to see that everything came together perfectly now.

You will find a number of English reports on this website about important general topics, such as the origins of this NGO or the people who work on-site.

To keep the website interesting and updated, a new report about current events in our children’s village is posted every Sunday. However, due to a lack of time the weekly reports will not be translated into English, unless we are explicitly asked to.

For further information or if you have any questions please do not hesitate to contact us at This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

We post new pictures on our Facebook every week! Feel free to follow us there.
Also, do not hesitate to share our project with your friends and family!

Yours sincerely,
The „Tani – Perspectives for children in Cambodia“ NGO
May 2015
 

Latest News

18

Computerunterricht

 

Seit mittlerweile 2 Monaten ist die großzügige Sachspende von einem unserer Unterstützer im Einsatz. Die Rede ist von unserem neuen Projektor. Wir konnten dadurch bereits so manche Projekte umsetzen und was noch viel wichtiger ist, mit unserem Computerunterricht beginnen!

 

Von einfachen Computer-Einführungen mit den Kleinsten bis hin zu Spiele-Entwicklungen mit den Älteren haben wir schon viel ausprobiert.

March
09

Es lebe der Sport :)

Habe ich eine gute Figur? Diese Frage beschäftigt Mädchen in Kambodscha genauso wie Mädchen in Europa. Die Schönheitsideale, denen junge Mädchen nacheifern sind überraschend ähnlich. Nachdem wir in den letzten Wochen von einigen Mädchen Fragen zum Thema Gesundheit und Ernährung erhalten haben, hielten Linde und ich vergangenen Sonntag einen kurzen Workshop dazu. Chanthou hat uns dabei mit viel Einsatz als Übersetzerin unterstützt.

March
04

Eine kambodschanische Hochzeit

 

Schon vor ein paar Monaten hat uns ein ehemaliges Kind aus dem Kinderdorf auf seine Hochzeit eingeladen. Als dieser Termin nun vor der Tür stand, machten sich Bernhard und ich auf den Weg nach Kampong Cham, um bei Vanaras Hochzeit dabei sein zu können. Als wir nach einer acht Stunden dauernden Fahrt mit einem Van und einem Bus endlich am Ziel angekommen waren, wurden wir sofort herzlich begrüßt. Auch ein paar ehemalige Kinder aus dem Kinderdorf und jahrelange Freunde von Vanara waren bereits da. Am Abend saßen die Männer zusammen und tranken genüsslich noch ein paar Bier.

March
24

Kleine und große Künstler am Werk

 

Als im Jänner Johannes und Gabi Thurnher mit ihrer Familie im Kinderdorf zu Besuch waren, haben wir uns auf einige Änderungen im Kinderdorf geeinigt. Eine dieser Änderungen betrifft die Waschstation. 

February
18

Mülltrennung in Kambodscha

 

„Reisfelder, Hitze, strahlende Gesichter und Plastikmüll” ist meine Standardantwort für jeden, der mich nach einer Beschreibung von Kambodscha fragt. Nachdem es in Kambodscha im Grunde keine Müllabfuhr gibt, landet der meiste Müll einfach am nächstbesten freien Fleck am Boden.

February
15

3 Monate Erziehungs-Coaching

 

Im Auftrag des „Senior-Experten-Service Bonn“ war ich von 23.09. bis 15.12.2018 beim Kinderdorf Tani in Kambodscha eingesetzt. Der Grund meines Einsatzes lautete, die Hausmütter in pädagogischen Fragen zu schulen und sie im erzieherischen Umgang mit den jugendlichen Kindern zu stärken.

February
11

Tani, die Hobby-Tischlerei

 

Mittlerweile bin ich seit 7 Monaten in Tani und was damals als kleines Neben-Projekt gestartet hat, wurde in den letzten Wochen zu einer meiner Haupttätigkeiten. Es begann mit folgendem Problem: Wir haben nur eine Hängematte auf der Terrasse, aber weitaus mehr Leute, die darin relaxen wollen. Also zeichneten wir einen Plan, kauften Holz und bauten uns einen Hängemattenhalter.

February
07

Besuch vom Vorstand in Tani

Diese Woche gab es im Kinderdorf gleich doppelten Grund zum Feiern!
Linde, die seit letztem Jahr im Vorstand von Tani ist und uns bereits mehrmals besucht hat, ist zum dritten Mal im Kinderdorf eingetroffen. Sie wird die nächsten drei Monate mit uns verbringen und die Jugendlichen in Kep besuchen. In ihrer Funktion als SES Expertin wird sie mit den MitarbeiterInnen im Kinderdorf einige Workshops zum Thema Hygiene, Gesundheit, Organisation und vielem mehr durchführen.

February
05

Das neue Kochbuch für Tani

Einer der ersten Berührungspunkte mit einer neuen Kultur ist oft das Essen. Für die Freiwilligen und Besucher in Tani wird die tägliche Reismahlzeit mit verschiedensten leckeren Saucen sehr rasch zur Gewohnheit. Die Kinder und Hausmütter probieren im Gegenzug immer wieder mal Gerichte aus Österreich aus, zum Beispiel Kaiserschmarrn oder Palatschinken.
Einige besonders tolle Rezepte aus beiden Kulturen haben wir im neuen Tani Kochbuch für Sie zusammengetragen.

February
23

Vom Schnee in die Tropenhitze

Eine Reise von Österreich nach Kambodscha bedeutet gerade im europäischen Winter eine riesen Umstellung! Von Schnee, Weihnachtskeksen und Natur im Winterschlaf hinein in die Hitze zu Reis, exotischen Früchten und lebhafter Tierwelt.

January
14

Liebe Paten, liebe Freunde unseres Kinderdorfes, liebe Leser, 

 

heute möchte ich Ihnen sehr gern wieder einmal von meinen Erlebnissen in Kambodscha erzählen.

Erstmals habe ich 2 Monate in diesem schönen Land verbracht. Die meiste Zeit war ich in unserem Kinderdorfin Tani. Es war mein 15. Besuch dort, ein wirklich besonderer! 

Ich habe über all die Jahre hinweg unsere Kinder aufwachsen sehen und erinnere mich an erste Begegnungen mit ihnen. Damals haben wir zusammen gespielt, gemalt, waren spazieren ...sie waren noch klein, sehr jung und sehr bedürftig.

January
11

Kreative Köpfe

 

Die Kinder finden mit ihrer jugendlichen Kreativität immer wieder Projekte, mit denen sie sich die Zeit vertreiben können. Erst vor kurzem haben sie einen Kanister und ein altes Holztor gefunden und damit eine weiteres Bastelprojekt gestartet.

January
02

Neujahr in Kambodscha

 

In Kambodscha werden 3 verschiedene Jahresbeginne gefeiert. Es gibt einmal das Khmer-New-Year, das Chinese-New-Year und dann das Neujahr zwischen Dezember und Jänner.

 

Wie jedes Jahr feiert Don Bosco in Kep eine große Silvesterparty, zu welcher wir wieder eingeladen waren. Don Bosco ist eine weltweite Organisation, die den Menschen in vielen Ländern eine bessere und spezifischere Ausbildung in ihrem gewünschten Beruf ermöglicht. Darum ist es unser Ziel, jedes Kind, das die High School abgeschlossen hat, zu Don Bosco zu entsenden, damit es dort die Möglichkeit erhält, einen Abschluss machen zu können und seinen Traumberuf zu verwirklichen.

January
24

Es weihnachtet sehr

 

In Kambodscha ist der Buddhismus sehr weit verbreitet. Rund 95% der Bevölkerung sind Buddhisten, so auch alle unsere Kinder im Kinderdorf. Obwohl Weihnachten ein christliches Fest ist, gestalten wir hier im Kinderdorf trotzdem eine Feier.

 

December
22

Für unsere geliebte europäische Familie 

 

Hallo allerseits! Wir sind es, die Kinder, die das Kinderdorf Tani inzwischen schon verlassen haben. Wir sind zusammengekommen, um euch, unseren lieben Paten, einmal gemeinsam mit einem Brief ein großes Dankeschön auszusprechen. 

 

December
22

Tani Weihnachtskarte 2018

 

 

Liebe PatInnen und Freunde des Kinderdorfes Tani,

 

Weihnachten ist ein Fest der „Hoffnung“ – Hoffnung auf Menschlichkeit und 

Menschsein, auch wenn verschiedene politische Situationen nicht immer hoffnungsvoll stimmen mögen.

 

December
16

Unser Besuch in Tani im November 2018 

 

Anfang November starteten wir unsere Reise nach Kambodscha - ein Land mit wunderschönen Tempeln, Reisfeldern, pulsierenden Städten und freundlichen Menschen. Nach ein paar Tagen in Phnom-Penh und Siem Reap erreichten wir endlich Tani, auf das wir uns schon so lange gefreut hatten.

December
15

Abschiedsfeier

 

Im September bekamen wir im Kinderdorf von einer SES-Expertin Unterstützung. SES ist eine Organisation, welche pensionierte Experten in verschiedene Orte der Welt sendet, um dort mit ihrem Wissen die Menschen vor Ort weiterzubilden. Doch nach 3 Monaten war es an der Zeit, Abschied zu nehmen. Um uns bei Frau Schwarz würdig zu verabschieden, verwöhnten uns die Hausmütter mit selbstgemachten Frühlingsrollen und Barbeque. 

December
30

BMW Group unterstützt das Kinderdorf

 

Seit mittlerweile 7 Jahren arbeite ich bei BMW in Steyr und seit 7 Jahren zeichnet die BMW Group auch jährlich Mitarbeiter für ihr soziales Engagement in der Freizeit aus. Letzte Woche durfte ich, so wie 12 andere Mitarbeiter der BMW Group, nach München reisen, um das Kinderdorf im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung zu vertreten.

Lesen Sie mehr dazu im offiziellen Presseschreiben und klicken Sie sich durch die Fotogalerie:

November
21

Spaziergang wird zum Abenteuer

 

 

Ursula Beyer, die momentan in unserem Kinderdorf ist, hatte die Hausmütter um einen kleinen Spaziergang mit ihr und den Kindern gebeten. Chanthou sah das gleich als Chance, uns die neue Pagode mit ihren 200 Stufen den Berg hinauf zu zeigen. Nachdem die Hausmütter den Remork mit Essen und Getränken gefüllt hatten, fielen die ersten Zweifel, dass das ein kurzer Spaziergang werden würde. Was sich Ursula als kurzes Frischluft-Schnappen mit den Kindern vorstellte, endete mit dem halben Kinderdorf gestrandet im Nirgendwo – und vielen lachenden Gesichtern.

 

November